Fehler

Anzeige

 

pflanzenbasics.de

Waldmeister

PDF Drucken E-Mail
Lexikon | Kräuter und Gemüse

Waldmeister

Beschreibung

Der Waldmeister (galium odoratum) gehört zu der Familie der Rötegewächse. Im Volksmund wird er außerdem auch noch "Maikraut" und "Waldmännchen" genannt. Waldmeister wird 10 bis 30 cm groß. Die Blütezeit ist von Mitte April bis Anfang Mai.

Standort

  • halbschattig, schattig, geschützt vor direkter Sonne und Witterung
  • theoretisch winterhart - jedoch sollte man beachten, dass Waldmeister ursprünglich in Schutz von Wäldern aufwächst
  • nährstoffhaltiger, basenreicher, feuchter Boden

Pflege

  • regelmäßig düngen
  • Boden immer feucht halten

Anwendung

  • Eignet sich zu Maibowlen, Gebäck, Süßspeisen, Frühstückstee
  • Verwendung der weißen Blüten als Tee gegen Kopfschmerzen (bei Überdosis kann Waldmeister aber auch Kopfschmerzen verursachen)
  • ein hübscher Bodendecker für schattige Lagen

Rezept für eine Maibowle:

Dazu nimmt man  eine Hand voll Waldmeister vor der Blütezeit, da er da intensiver duftet und lässt ihn einen Tag anwelken (oder friert ihn kurz ein).  Das angewelkte Waldmeistersträusschen hängt man zwischen 15 Minuten und max. 2 Stunden (je nach Geschmackswunsch) in einen Liter Weißwein. Zwei Esslöffel Zucker in etwas heißem Wasser anrühren und zugeben. Zum Schluss gibt man noch eine Flasche Sekt hinzu - am besten kalt servieren.

kaufen button

Anzeige

 

Zufällige Pflanzen

Neue Pflanzen

Fenchel - online seit dem 27/08/11
Fenchel ist als Tee wegen seiner beruhigenden Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt sehr beliebt
Hoodia Gordonii - online seit dem 28/06/11
Der Hoodia Gordonii erfreut sich aufgrund seiner Appetit zügelnder Wirkung zunehmender Beliebtheit
 

Alle Inhalte © 2010 Kim & Schuhmacher GbR | Impressum